KU 1 Herren – Spieltagsmarathon Finale

Und dann blieb tatsächlich nur noch ein Spieltag in diesem Monat.

Gestern, am 22.3.14 waren wir bei den Jungs vom VC Dresden zu Besuch und durften gegen ebendiese als auch gegen die Mannschaft von VSV Grün-Weiß Dresden Coschütz II antreten. Laut Ansetzung hatten wir uns erst mit dem VC auseinander zu setzen, dann ein Spiel „Pause“, in welchem wir den Schiri stellen mussten, und dann ging es weiter gegen die Coschützer. Im Vergleich zum letzten Spieltag waren wir auch mal wieder richtig viele Leute. Statt mit 6 Spielern zu spielen, konnten wir auf weitere 2 zurückgreifen, wenn es mal brenzlig wurde. Und das wurde es :)

Im ersten Spiel starteten wir mit Rene (Z), Karsten, Daniel (AA), Marcus, Ronny (MB) und Guido (D) und die „Kleinen“ vom VC machten von Anfang an ordentlich Druck. Nicht nur durch ihre Aufschläge, wo die Annahme eh nicht gerade unsere Paradedisziplin ist, sondern auch mit gekonnt gelegten Bällen und auch dem einen oder anderen Angriff. Respekt, was da in einem halben Jahr entstanden ist und ich hoffe, dass wir in einem Jahr nicht noch einmal auf diese Mannschaft treffen müssen, da es bestimmt recht schwierig werden würde :) Gestern allerdings war dann trotz noch wackeliger Annahme und einigen Fehlern auf unserer Seite klar, in welche Richtung es gehen sollte. Der erste Satz war deutlich, wenn auch nicht so deutlich wie man es erwartet hätte. In den beiden folgenden Sätzen hatten wir dann auch noch kurze Auftritte von Peter (Z) und Tom (MB) und konnten uns trotz einer Schwächephase in der Annahme in Satz 3 mit 3:0 durchsetzen.

Dann eine Stunde Schiedsrichterpflichten erledigen und auf geht’s in letzte Spiel an diesem Spieltag. Der VSV Coschütz II hatte uns bereits beim Kreispokal in der vergangenen Saison besiegen können also mussten wir auf der Hut sein. Mit folgender Aufstellung ging es an den Start: Peter (Z), Karsten, Daniel (AA), Ronny, Marcus (MB), Tom (D). Schon im ersten Satz sollte sich auszahlen, dass wir noch eine stark besetzte Bank hatten denn es sollte recht knapp mit 26:24 ausgehen. Der Start war uns recht gut geglückt und wir konnten mit ein paar Punkten in Führung gehen. Allerdings schmolzen diese dann auch schnell wieder dahin, als der Gegner mit dem Aufschlag am Zug war. Wir mussten stark kämpfen um den Anschluss nicht zu verlieren und als wir dann bei einer zweiten Aufschlagserie des Gegners wieder unter Druck gerieten, kam Guido für Karsten auf der Annahme-/Außen Position. Nach diesem Wechsel lief es es für uns wieder besser und die Mannschaften waren ausgeglichen. Das führte allerdings auch dazu, dass das Ende des Satzes recht knapp wurde. Wir konnten zwei Satzbälle nicht verwandeln und der Gegner war dran. Mit etwas Glück und viel Einsatz konnten wir den Satz dennoch zu unseren Gunsten biegen. Die folgenden und auch letzten beiden Sätze in dieser Begegnung waren nicht mehr so knapp aber wer weiß was passiert wäre, hätte Coschütz den ersten Satz gewonnen. So hatten wir mal wieder ein optimales Spieltagsergebnis. 2x 3:0, 6 Punkte.

Unser letzter Spieltag wird am 12.4. bei TU V ausgetragen und wir treffen auf TU V und TU VI

Bis dahin

Kasi