Volleyfische gewinnen auch das Rückspiel gegen die Jugend

Am 24.02.2016 waren wir mit der Jugendmannschaft bei den “Volleyfischen” zum Rückrundenspiel in der CVL. Im Vorfeld lief einiges nicht gut. Lange wussten wir nicht, ob wir überhaupt eine Mannschaft beisammen bekommen werden und buchstäblich kurz vor der Not hatten wir 6, dann 7 Leute beisammen, von denen aber nicht alle regelmäßig am Training teilnehmen. Wir waren überhaupt froh eine Mannschaft auf das Feld schicken zu können. Aber froh war waren wir (Marianne und ich) nicht wirklich, denn in den letzten Wochen konnten wir nur mit wenigen Schülern vernünftig trainieren. Es sollte einleuchtend sein, dass eine fortlaufende und ausdauernde Beteiligung am Training die Voraussetzung für eine mannschaftliche und individuelle Entwicklung ist und auch die Zeit während des Trainings vernünftig genutzt werden sollte. Zu allem Überfluss wurden unsere Sorgen nicht einfacher, da auch unsere Bitte nach Verlegung des Spieles unberücksichtigt blieb.

Und so kam es wie es kommen musste. Unsere Mannschaft hat an diesem Abend dennoch alles gegeben, aber wie schon beschrieben: Mit diesem Vorlauf kann es einem nur auf die Füße fallen.

Für uns ist das aktuell sehr bitter, da wir ohne Not uns selber in Probleme bringen und eine bis dahin doch sehr ordentliche Saison selber kaputt machen.

Wir gratulieren den “Volleyfischen” und wünschen für den weiteren Verlauf der Saison alles Gute.