Erfolgreicher Volleyballsonntag

Heute war die Jugendmannschaft zur Volleyballmeisterschaft der evangelischen Jugend in Bautzen-Kamenz mit am Start. In Sohland, wo wir bereits letztes Jahr teilnahmen, begann die Veranstaltung wieder mit einem Gottesdienst in einer gut besuchten Kirche. Thomas Seidel von SRS war als Gastredner eingeladen und die Musikband der Kirche Sohland/ Wehrsdorf war es allemal Wert dabei gewesen zu sein. Thomas Seidel stellte die Arbeit von SRS und seine Tätigkeit vor Ort vor und verwies auf die Notwendigkeit nicht nur als Sportler zielstrebig zu sein, sondern in erster Linie als Christ das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Am Turnier nahmen 20 Mannschaften teil und wir nutzten diesen Tag, um den jüngeren Spielerinnen und Spielern die Möglichkeit zu geben, Erfahrungen zu sammeln. Franz und Jan waren noch hinzugestoßen und verhalfen unserem Spiel zu der nötigen Durchsetzungsfähigkeit am Netz. Rahel und Lara führten die Mannschaft im Zuspiel zum ersten Mal und steigerten sich im Laufe des Tages. Max G., Juliane und Sophie rotierten untereinander und ergänzten mit ihren Stärken die Mannschaft sinnvoll.  Zu Beginn wussten wir nicht, ob alles “gut” gehen würde, aber diese Sorgen waren unbegründet. Vom ersten Spiel an zeigten alle Feldspieler eine solide Leistung und gewannen überraschend deutlich die Vorrunde. In der Finalrunde um die Plätze 1-4 zogen wir gleich zu Beginn (wieder einmal) im Spiel mit dem EC Bautzen den kürzen. Und wieder einmal lag es an uns. Irgendwie stimmte in diesem Spiel die Einstellung und Konzentration nicht. In den beiden restlichen Partien machten wir es besser und holten so den 2. Platz. Merkwürdig war, dass wir am Ende nicht so richtig diese Leistung einordnen konnten, da wir das Gefühl hatten, nicht wirklich alles abgerufen zu haben. Dazu sei aber gesagt, dass viele der heutigen Teilnehmer erst am Beginn der Treppe stehen vielleicht 2 oder 3 Stufen nach oben gelangt sind. Heute war es wichtig, dass es uns gelungen war konstant ein Zusammenspiel aufzubauen und die berühmten Blaupausen sich in Grenzen hielten. Oft wird dieser Aspekt unterschätzt, aber mit dieser Erfahrung im Gepäck, können wir nun bald zum Volleyball Open Air ins Sauerland fahren.

Wir wünschen dem EC Bautzen zur CVJM-Sachsenmeisterschaft viel Erfolg.