Erstes Rückrundenspiel in der CVL

Für unsere Jugendmannschaft stand gestern Abend das erste Rückrundenspiel in der CVL an. Wie schon im letzten Spiel, Ende Januar, trafen wir auf Laurentius und waren dieses Mal bei ihnen in der Halle zu Gast.

Im Vorfeld hatten wir einige Sorgen genügend Leute beisammen zu bekommen und die Verschiebung des Spieltages, machte es uns nicht leichter. Mit Sophie und Max G. standen wieder zwei neue Mitglieder auf den Spielfeld. Beide sind erst vor wenigen Wochen zu uns gestoßen und befinden sich mitten im Volleyball A-B-C. Die weiteren Spieler waren Susanne, Anja, Robert, Franz und Justin. Unsere Erwartungen an das Spiel waren eher nach dem Motto: “Augen zu und durch.” Und so gingen wir das Spiel auch an, eher als Übungsspiel anzusehen, aber mit klaren Vorgaben an die einzelnen Mitglieder, damit das Zusammenwirken auf dem Spielfeld erkennbar wird.

Vermutlich haben die Laurentianer dies ebenso gesehen. Jedenfalls waren sie zahlreich erschienen und sie wechselten kräftig durch.

Das Niveau des Spieles war leider recht niedrig und von einer recht hohen Fehlerquote gekennzeichnet. Aber wie schon im Hinspiel war bei unserer Jugend ein guter Spielaufbau erkennbar. Der Unterschied zum Hinspiel lag dieses Mal in der konsequenten Umsetzung von Annahme, Zuspiel und Abschluss. Zumindest gelang dies in den ersten beiden Sätzen. Mit zunehmender Dauer des Spieles fiel es einigen Spielern schwer bei der Sache zu bleiben und kam hier und da etwas Hektik ins Spiel – übrigens, ohne Not. Das kostete uns an diesem Tag 3 Gewinnpunkte und so bedurfte es eines fünftes Satzes, den wir dann mit 15:13 zu unseren Gunsten entschieden haben.

Noch einmal, die Ausgangslage vor dem Spiel, ließ uns jede Erwartungen gegen Null tendieren. Wir freuen uns über den ersten Sieg in der laufenden Saison und werden den begonnenen Weg, neue Mitglieder bereits jetzt in den CVL-Spielen einzusetzen, fortführen.