Neuigkeiten, Spielberichte, Andachten & co.
— Seite 10 —

Spieltag VI KU: SV TuR Dresden, Ethos Riesa III 08.02.2015

Zu Gast bei TuR:

Erneut reisen wir zu einem Auswärtsspiel und beenden somit die Serie an Spieltagen der letzten Wochen. Insgesamt 4 Spieltage im Januar und zusätzlich 4 Spieltage an aufeinanderfolgenden Wochenenden. Das zerrt schon an der Kondition aber macht auf der anderen Seite auch Spaß.
An diesem Samstag trafen wir uns also am Rosengarten in Dresden und stellten uns den Mannschaften von SV TuR Dresden und Ethos Riesa III. 9 Uhr startete für die Gegner das Einspielen für ihr erstes Spiel und für uns das Frühstück in der Kabine in Mannschaftsunion. Das klappt immer besser! Ein frisch gebrühter Kaffee und ein bisschen was im Magen hilft auch unserem Schiedsgericht bei der Konzentration. Das erste Spiel zwischen TuR und Riesa war relativ schnell beendet da TuR die ersten drei Sätze dominierte und die 3 Punkte aus diesem Spiel mitnehmen konnte. Weiter lesen …

Spieltag V KU: VSV GW Coschütz, TuS Coswig 01.02.2015

Der dritte und letzte Spieltag im Januar sollte mal wieder zeigen, dass man sich nicht auf seinen Lorbeeren ausruhen darf. Am vergangenen Spieltag gegen TuR und VC Dresden lief alles rund und wir konnten vollauf mit unserer Leistung zufrieden sein. Gestern kam alles anders.

Weil das so gut funktionierte trafen wir uns erneut vor dem Spiel in der Halle und frühstückten gemeinsam. Allerdings gab es auch hier bereits Verzögerungen in der Bereitstellung der Utensilien und beim Kaffeekochen. Spätestens das hätte uns aufmerken lassen sollen dass dieser Spieltag nicht so laufen würde wie der letzte. Weiter lesen …

Vereinsturnier 2015 29.01.2015

Am 11.01.2015 fanden sich gut 35 Mitglieder zum Vereinsturnier zusammen. Als Sieger wurde die Mannschaft des EC Dresden ermittelt.

Allen Beteiligten ein herzliches Dankeschön für das Gelingen des Nachmittags. Wie immer wurde vieles spontan organisiert.

Spieltag IV KU: SV TuR Dresden, VC Dresden VII SSR 25.01.2015

Heimspieltag Nummer zwei in dieser Saison.

Erneut haben wir den Tag ganz ruhig angehen lassen und uns erstmal zu einem ausgiebigen Frühstück in der Halle versammelt. 8 Uhr am morgen ist nicht für jeden eine gute Zeit aber die Mannschaft war annähernd komplett versammelt. Franz war sogar so nervös, dass er bereits ab 7 Uhr in der Halle war und selbige mal ordentlich feucht durchgewischt hat.

Wie immer im Winter und bei einer älter werdenden Mannschaft konnten wir krankheitsbedingt nicht auf unseren kompletten Kader zurückgreifen aber diese Saison sind wir glücklicherweise so zahlreich, dass wir 8 Spieler aufbieten konnten.

Unsere heutigen Gegner, SV TuR Dresden und VC Dresden VII SSR, versprachen spannende Spiele. Gegen beide haben wir in vergangenen Spielzeiten bereits Verluste hinnehmen müssen und an Spieltag 2 war es gegen die Jungs vom VC auch teilweise recht knapp.

Im ersten Spiel trafen wir gestern dann auf SV TuR Dresden und beim Einspielen war schon klar, dass das nicht einfach werden sollte. Unsere Startmannschaft bestehend aus Peter (Z), Marcus, Tom (MB), Guido, Franz (AA) und Karsten (D) hatte allerdings erstaunlich wenig Probleme in unserer sonst so gefürchteten Annahme womit auch das Zuspiel gut zum Zug kam und die Angriffe saßen in den meisten Fällen auch. Alles in allem also das komplette Gegenteil von dem, was wir gegen Diera und Vfl gezeigt haben.
So hatten wir dann auch wenig Mühe gegen TuR obwohl diese kein schlechtes Spiel zeigten. Nach drei Sätzen war kein weiterer nötig und wir hatten unseren ersten Sieg gegen TuR für diese Saison in der Tasche.

Aufgrund einer Doppelbelegung der Halle an diesem Tag mussten wir uns etwas sputen und das nächste Spiel startete etwas früher als üblich.

Das zweite Spiel für uns an diesem Tag war das gegen VC Dresden VII SSR. Hier sah es anfangs leider doch etwas mehr so aus wie an dem Spieltag gegen Diera. Die VC-Jungs machten etwas mehr Druck mit ihren Aufschlägen und schon geriet unsere Annahme ins Wanken. Wenn wir dann doch einmal den Ball vernünftig annehmen konnten, gab es aber einen Punkt und so konnte sich keine der Parteien wirklich absetzen. Erst gegen Ende des Satzes haben wir dann noch ein paar Punkte mehr machen können als der Gegner und konnten somit 25:22 gewinnen. Nach einem kleinen Anraunzer vom Trainer in der Satzpause haben wir uns in den zwei folgenden Sätzen gefangen. Unsere ersten Spielzüge beim Aufschlag des Gegners (Annahme,Zuspiel,Angriff) – der sogenannte K1 – wurde besser und unsere eigenen Aufschläge auch sicherer sodass wir diese beiden Sätze doch mit einigem Abstand gewinnen konnten.

Nach 4 Spieltagen ohne Niederlage sieht es aktuell sehr gut aus für uns.

Unser nächster Spieltag ist bereits kommenden Samstag in der Sporthalle der 126. Grundschule in der Cämmerswalder Straße statt. Ihr seid wie immer herzlich eingeladen. Gegner sind VSV GW Dresden Coschütz und TuS Coswig.

Spieltag III KU: SV Diera, Vfl Pirna-Copitz II 11.01.2015

Na wenn das mal nicht spannend war!

Schon vor dem Spieltag war uns bewusst, dass wir die Gegner nicht auf die leichte Schulter nehmen durften. Dann war da noch Weihnachten mit Braten und Süßigkeiten und kaum Training was unserer allgemeinen Verfassung nicht unbedingt zuträglich war. Und dann gleich ein Gipfeltreffen am ersten Spieltag des Jahres 2015. SV Diera war uns als Gegner noch nicht bekannt aber wer in der Tabelle den ersten Platz einnimmt, muss ja irgendwie was können. Pirna war schon im Hinspiel nicht schlecht, wo wir sie mit Mühe 3:1 schlagen konnten (liest du hier: Spieltag 1) Weiter lesen …

Spieltag II KU: Motor Mickten III, VC Dresden VII SSR 30.11.2014

Gestern war es wieder soweit…in der Kreisunion Dresden flog der Ball.

An diesem unserem zweiten Spieltag sollten wir es also mit den Mannschaften MoMi III und VCD VII zu tun bekommen und natürlich hoffen wir auf das optimale Ergebnis.

Als erstes mussten wir gegen den Gastgeber Motor Mickten ran. Dieses mal stand uns eine gute Auswahl von 9 Leuten zur Verfügung, was uns sehr viel Sicherheit gibt und tolle Möglichkeiten auf eventuelle Schwächen zu reagieren. Zusätzlich stand uns noch das erweiterte Trainerteam um Cheftrainer André zur Seite. Er wurde dieses Mal durch Luisa, Lisa und Thomas Seidel unterstützt. Wir waren also sportlich, moralisch und auch kurlinarisch gut abgesichert.
Guten Mutes ging es in das erste Spiel und der Start war wirklich gut. Leider kann ich nicht viel über die Aufstellungen sagen, weil wir so oft durchgewechselt haben. Hier wurde alles mal probiert und in diesem ersten Spiel ging auch mal wirklich alles glatt. Kaum eigene Fehler, Spaß am Spielen, und das Ergebnis in jedem Satz eindeutig. Wir ließen beim Gegner kaum Chancen zu und somit kam dieser auch selten in Richtung 10 Punkte. 3:0 war das Ergebnis.

Nachdem wir Spiel zwei schiedsen mussten, kam es zu unserem nächsten Spiel gegen VC Dresden. Beide Mannschaften sind jung aber der VC ist mit ca 12-14 Jahren mit Abstand die jüngste Mannschaft an diesem Spieltag und ich will auch meinen in der Liga. Allerdings fragt man sich, wie groß die noch werden wollen, da viele von ihnen jetzt schon einen Kopf größer als die meisten bei uns sind. Und die Qualität ist bei den Jungs schon so hoch, dass man sich auf die Rückrunde freuen darf, denn die sind dann bestimmt eine ganze Ecke besser als noch zu Beginn der Saison. In diesem Spiel hatten wir schon etwas mehr Probleme. Nicht nur wegen der Qualität des Gegners sondern leider auch wegen eigener Fehler. Die ersten beiden Sätze konnten wir dennoch mit etwas Abstand (zu 18 und zu 20) gewinnen. Der dritte Satz wurde dann so richtig spannend. Es schien nämlich als wolle keiner so wirklich gewinnen und bis in alle Ewigkeit weiterspielen. Der VC brachte uns immer wieder mit gekonnten Float-Aufschlägen in Bedrängnis und unsere Annahme fand selten ein Mittel dagegen. Vorsprung schmolz dahin und der Gegner hatte sogar mind. zwei mal die Chance auf den Satzgewinn. Das konnten wir mit Auszeit und Motivation durch den Trainer und eigenes “Am-Zippel-Reißen” noch verhindern, nutzten aber auch nicht den ersten oder zweiten Satzball. Beim Spielstand von 34:32 war es dann endlich vorbei und wir konnten den Tag ohne Satzverlust abschließen.

2 Spiele, 6 Punkte. Optimale Ausbeute!

22 weitere Seiten, voll mit Artikeln: