Neuigkeiten, Spielberichte, Andachten & co.
— Seite 15 —

CVJM Liga Start 2013/14 04.11.2013

Da steht man endlich wieder auf dem Platz und trotzdem steht man hier als Frischling. In einer Liga, die man nur vom Hören-Sagen kennt. Mit einer neuen Mannschaft – eine Spielgemeinschaft der Fische-Mannschaften Black-Orange & Megahertz – die sich glücklicherweise nicht nur vom Hören-Sagen kennt und doch erst kennen lernen muss. Und obwohl alles noch so neu ist, erfassen einen die altbewährten Gefühle, Emotionen bei denen das Herz höher schlägt:
Der erste Schlag am Ball – der eine Punktlandung in den Freiräumen des gegnerischen Territoriums macht.
Die erwartete Gegenwehr der Mannschaft, in deren Augen auch dieser Siegeswille endeckbar ist.
Der Kampf am Netz, wo die Hände deines Teams aber eine unüberwindbare Mauer errichten.
Und am Ende der heiß umkämpfte fuenfundzwanzigste Punkt, der so lange auf sich warten ließ und schließlich im Kreis tanzend feiern lässt.
Nun das mit den 25 Zählern hatte an dem Abend zweimal geklappt. Unerwartet aber nicht unerhofft und trotzdem im wieder schön, sodass wir letztlich folgende Resultate einfuhren.

Black Orange/ Megahertz – Volleyfische  2 – 1
Oldstars – Black Orange/ Megahertz  2 – 0

KU 1 Herren Spieltag 1 03.11.2013

Und los geht’s

Spiel 1: VSV GW Dresden Coschütz II – Cottaer Fische

Mit dem Schreck vom Kreispokalfinale in den Knochen und dem Ehrgeiz, die Revanche zu unseren Gunsten zu entscheiden, ging es in dieses Spiel. Natürlich wissen wir, was die “Kleinen” können und mussten demnach alles aufbringen, was wir können. Das ist auch fast gelungen, da wir von 11 spielberechtigten Leuten 9 auflaufen lassen konnten.

Startaufstellung: Z: Peter; AA: Karsten, Marcus; MB: Ronny, Tom; D: Guido; L: Matthias

Mit der erwarteten Trägheit ging es ins Spiel. Der eine oder andere Fehler schlich sich ein…zum Glück auf beiden Seiten. Dank unserer Startschwierigkeiten waren wir auch in der Mitte des Satzes deutlich im Rückstand und hatten Mühe, diesen wieder aufzuholen. Da wir auch um unsere Schwäche wissen, gegen Ende eines Satzes nicht mehr sehr konzentriert zu sein, mussten wir uns selbst motivieren um den Satz nicht abzugeben. Die Bank hat auch gut mitgemacht und uns nach vorne geschrieen. Der erste Satz ging dann knapp an uns.

Zwischen den Sätzen eine kurze Analyse der eigenen Fehler und was noch so besser zu machen ist und dann geht es mit frischem Wind in den Segeln in den zweiten Satz. Man konnte gut sehen, dass wir es diesmal wirklich wollten und auch der Schlaf, der im ersten Satz noch in den Gliedern steckte, herausgeschüttelt war. Zwar waren wir in diesem Satz auch nicht dominant aber wir sind wenigstens keinem hohen Rückstand hinterhergelaufen. In der Mitte des Satzes kam Rene für Peter, was uns eine Verstärkung im Block verschaffte und den Gegner durch eine andere Zuspieltaktik vielleicht etwas verwirrte. Jedenfalls musste er sich auf die neue Situation einstellen und Rene startete auch gleich gut mit 2 direkten Punkten. Mit weniger Zittern ging nun also auch der zweite Satz an uns.

Im dritten Satz starteten Rene für Peter und Stephan für Guido. Sonst blieb alles beim Alten. Allerdings waren wir nun auch 10 spielberechtigte Leute in der Halle, wenn auch noch nicht für dieses Spiel in der Mannschaftsliste aufgeführt. Simon kam mit dem Zug, welcher leider etwas Verspätung hatte. Den dritten Satz konnten wir etwas dominanter gestalten und eigentlich hätten wir ihn auch schnell beenden müssen. Beim Matchball kam dann wieder unsere Abschlussschwäche zum Vorschein…der letzte Punkt wollte und wollte einfach nicht fallen und der Gegner kam uns nun doch immer näher was es natürlich für uns nicht leichter machte. Zum Glück war unser Vorsprung bis dato groß genug, dass wir noch ein bisschen herumprobieren konnten und ein Spielerwechsel später, der den Spielfluss des Gegners nochmal unterbrechen sollte, haben wir dann den entscheidenden Punkt machen können. Erster Sieg, Erster Auswärtssieg, Erstes 3:0

Spiel 2: Cottaer Fische – TuS Coswig 1920 II

Startaufstellung: s. Spiel 1

Da diese Mannschaft neu ist, wie ich schon in der Vorschau erwähnte, wustten wir nicht, was auf uns zukommt. Zwar hatten wir das Spiel gegen Coschütz gepfiffen (3:0 für Coschütz) und uns somit schon ein Bild machen können aber wer weiß was das zu bedeuten hat. Vielleicht machte Coschütz einfach nicht mehr die Fehler, die sie noch gegen uns machten oder vielleicht steckte der Mannschaft aus Coswig noch die Anreise in den Knochen und sie sind gegen uns jetzt voll dabei.

Auch in diesem Spiel starteten wir wieder mit ein paar Unachtsamkeiten, schenkte Punkte leichtfertig her und gestalteten das Spiel damit spannend. Hat auch was für die Zuschauer. Also galt es auch hier wieder unsere Schwäche zu überwinden den Satz auch zu gewinnen, wenn es mal knapp wird. Das ist uns dann auch gelungen.

Der zweite Satz startete ebenso, allerdings konnten wir uns schon zeitiger vom Gegner absetzen. Mitte des Satzes kam dann Simon für Karsten und wir konnten auch diesen Satz gewinnen.

Der dritte Satz startete mit Rene für Peter und Simon für Karsten. Wie man es von uns gewohnt ist, hatten wir auch hier wieder schwache Phasen, die wir aber dank ausreichendem Vorsprung überstehen konnten. Nur der letzte Punkt wollte auch in diesem Satz wieder nicht fallen so dass sich dieser Satz auch wieder in die Länge zog. Am Ende haben wir es aber dennoch geschafft.
Zweiter Sieg, Zweiter Auswärtssieg, Zweites 3:0

Ein gelungener Auftakt für diese neue Saison. Zwar gibt es bei uns noch einige Verbesserungsmöglichkeiten aber es gibt auch schon vieles, was wir seit dem Kreispokal lernen konnten. Die Entwicklung ist also durchaus positiv.

Bis zum nächsten Spieltag

KU Herren Spieltag 1 – Vorschau 27.10.2013

Da geht es wieder los…am kommenden Samstag, den 02.11.2013 beginnt die neue Saison für die Herren. ENDLICH! Lange haben wir darauf gewartet und nun können wir wieder zeigen, was in uns steckt.

Gastgeber ist die zweite Mannschaft von Grün-Weiß Dresden Coschütz was für uns eine vergleichsweise kurze Anreise zur Cämmerswalder Straße bedeutet. Zudem war diese Mannschaft für uns bisher auch immer ein sehr willkommener weil leicht zu schlagender Gegner. Diese Jugendmannschaft hat sich allerdings, zum Nachteil für uns, gemausert und neben der Tatsache, dass sie ca einen Kopf größer sind als wir, sind sie auch spielerisch gereift. Das haben wir beim Kreispokalfinale bei einem 1:3 aus unserer Sicht schmerzlich erfahren müssen.

Das bedeutet also dass es sehr spannend wird. Den zweiten Gegner, TuS Coswig II, kennen wir bisher gar nicht. Also auch hier darf man sich auf eine spannende Begegnung freuen.

Tabelle und Spielansetzungen

Viele Grüße und vielleicht bis Samstag

Kreispokal 2013/2014 – Finale 09.10.2013

Nachdem wir also die Qualifikation überstanden hatten ging es trotz drittem Platz in der Vorrunde zum Finale ins Vitzthum Gymnasium.

5.10.2013, 14 uhr

Nach kurzer Ansprache des Ausrichters Lutz Wittenberg und pünktlichem Eintreffen ALLER Fischmänner durften wir uns erstmal im Richten üben. Schiedsrichterqualitäten waren gefragt und da unsere Mannschaft sich glücklich schätzen darf, 3 lizensierte D-Schiris unter den Seinen zu haben und der Rest beim Thema Regeln auch nicht gerade schlecht informiert ist, durften wir also in unserer spielfreien Zeit Frauenspiele pfeifen. Lief alles glatt. Hat sich keiner sonderlich beschwert.

gefühlt 17 Uhr, vielleicht aber 16 Uhr

Das erste Spiel der Männer (VCD IX gegen GW Coschütz II) ging gleich mal über die volle Distanz also zog es sich und zog sich und … Naja jedenfalls war es dann doch irgendwann vorbei und der VC ging als knapper Sieger vom Platz. Das hieß also, dass unsere Zeit gekommen war. Einspielen und dann los.

Zunächst einmal ging es gegen Großröhrsdorf und wir waren mit ihnen ziemlich gleichauf womit der erste Satz doch recht knapp gestaltet werden konnte und dann auch noch von uns gewonnen wurde. Startaufstellung war: Benny (AA), Guido (AA), Stephan (D), Marcus (MB), Tom (MB), Pete (Z). Für Benny kam beim Stand von 15:irgendwas Karsten aufs Feld.

Im zweiten Satz haben wir einen schlechten Start erwischt. Die Startmannschaft des ersten Satzes geriet ziemlich unter Druck und musste sich erst wieder nach vorne kämpfen. Allerdings waren auch alle gut bei der Sache, die Fans haben super angefeuert, und so konnten wir auch diesen Satz knapp gestalten. Leider aber mit Satzgewinn für Großröhrsdorf.

Die nächsten zwei Sätze haben wir dann leider nicht mehr zu der Stärke gefunden, die wir im ersten Satz zeigten womit auch diese verloren gingen. Glückwunsch an Großröhrdorf…ab ins kleine Finale

18.45 Uhr

Anpfiff kleines Finale Cottaer Fische gegen GW Coschütz II.

Irgendwie steckte uns die Niederlage gegen Großröhrsdorf in den Knochen und die Jungs von Grün Weiß haben echt eine gute Leistung gezeigt. Somit sind wir auch hier mit einem nicht 1:3 die unterlegene Mannschaft gewesen. Wir haben noch viel zu tun und einiges wurde beim Training auch schon besprochen. Wir freuen uns auf die Liga in der wir erneut auf diese beiden Mannschaften treffen werden aber hier die Spiele dann für uns entscheiden.

Kreispokal 2013/2014 02.10.2013

Zwei Wochen gemeinsames Training nach sechs Wochen erzwungener Sommerpause und schon stand am 21.09.2013 unsere erste Herausforderung vor der Tür. Kreispokalqualifikation! Zum Glück ging es erstmal gegen einfache Gegner (Ironie). VCD IX hatte das Turnier im Vorjahr gewonnen, Großröhrsdorf ist ein starker Gegner in der Kreisunion und wurde in der vergangenen Saison knapp vor uns Vizemeister. Damit es für uns dann kein Durchmarsch wird, durften wir auch noch nach Großröhrsdorf fahren. Jeder, der schon einmal mit dort gewesen ist, weiß was ich meine. Trommeln, Tröten und Trara und eine Halle von geringer Höhe.

Allerdings, und hier jetzt komplett ohne Ironie, waren wir sehr gut aufgestellt. Wenn ich mich recht erinnere sind wir zu zehnt angereist und hatten somit ausreichend frische Kräfte und konnten super auswechseln.

Beide Spiele waren hart umkämpft und knapp aber leider noch mit positivem Ausgang für den Gegner. Wir haben alles gegeben und wie ich finde auch sehr gut gespielt aber es hat halt noch nicht ganz gereicht.

Egal, Qualifikation geschafft!!

Oh ja…auch mit zwei Niederlagen kann man sich für das Finale qualifizieren. Man muss nur Glück haben und hoffen, dass andere Mannschaften nicht antreten wollen. Man sieht sich also am 5.10.2013 ab 14 Uhr im Vitzthum Gymnasium.

(Karsten G.)

Saisonstart 2013/2014 21.09.2013

In wenigen Wochen beginnt die neue Spielzeit 2013/2014.  Die meißten Veränderungen gibt es dabei in der CVJM-Liga. Hier haben 3 Mannschaften (Jugend, Volleyfische und Black Orange/Megahertz) gemeldet. In der Kreisunion Dresden geht das Herrenteam wieder auf Punktejagd und in der BFS-Mixedliga wird Black Orange am Ball sein.

Viel Erfolg allen Aktiven und eine gute Zeit!

23 weitere Seiten, voll mit Artikeln: