Fair Play Cup 2014

Samstagabend: Fußballweltmeisterschaft, Deutschland trifft auf Ghana. Nach dem ersten Gruppenspiel sind die Erwartungen gestiegen und mit einem Sieg könnte man den Einzug in das Achtelfinale perfekt machen. Gruppenspiele gab es auch wieder bei unserem Fair Play Cup. Wenn natürlich unter anderen Rahmenbedingungen. Da gibt es keine TV Live-Übertragung oder großes Publikum auf den Rängen. Da fehlt die Werbung und das viele Geld, was es zu verdienen gibt.

Bei unserem Turnier hörten die Teilnehmer zu Beginn den Worten von Thomas Seidel (Sportler ruft Sportler e.V.) zu und bekamen die wichtigste, die gute Botschaft verkündet. Gibt es etwas Wichtigeres als die Liebe Gottes? Zu oft vergessen wir es und um so mehr sollten wir dankbar für die klaren und einfachen Worte am gestrigen Samstagmorgen sein.

Der Fair Play Cup ist ein Turnier, wo viele Gruppen aus der freikirchlichen Volleyballszene zusammenfinden und aus ganz Sachsen zusammenkommen. Wir freuen uns immer wieder über neue Mannschaften, Gäste die zum ersten Mal dazukommen. Man findet bei uns beides: Jene Gruppen die regelmäßig Volleyball spielen und andere, wo man 1-2 x im Jahr Lust hat einfach mit dabei zu sein. Und so soll und wird es auch bleiben. Die Mannschaft “Nichtskönner” setzten sich in einer sehr ansprechenden Finalrunde durch und konnten erstmals bei unserem Turnier als Sieger den Heimweg antreten. Unsere Vereinsfarben hielten 4 Teams hoch, wobei Black Orange mit dem Erreichen des 5. Ranges ein beachtliches Ergebnis erzielte und eine unserer Mannschaften nahezu schon inklusive Sportarbeit leistet und Menschen mit Behinderungen teilhaben lässt. Eine solche Leistung kann man nicht hoch genug anerkennen. Soviel zum sportlichen Teil.

Aber wie war das noch einmal mit den wichtigen Dingen im Leben? Auf der Urkunde, welche jeder Mannschaft zur Siegerehrung ausgehändigt wurde, stand geschrieben: “Wer das Urteil der Menschen fürchtet, gerät in ihre Abhängigkeit; wer dem Herrn vertraut, ist gelassen und sicher.” Sprüche 29,25

Beherzigen wir es und sehen uns im nächsten Jahr, zur zehnten Turnierauflage, wieder.

Thomas Böhme

 

Abschlußtabelle:

  1. “Die Nichtskönner”
  2. Bad News
  3. “Ausgesessen”
  4. CSV Planitz
  5. Black Orange
  6. Sport & Jugend Dresden
  7. MSV Ottendorf & Co.
  8. CVJM Leipzig
  9. SV Am Gorbitzbach
  10. Dufffies (EFG Schneeberg)
  11. SSV Chemnitz (Toreros)
  12. EFG Stollberg
  13. b19/EC & Megahertz
  14. Jugend Pufferfish
  15. FeG Dresden

 

 

 

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein um ein Kommentar zu verfassen.